HO HO HO!

Ich wünsche euch allen eine schöne Adventszeit!
Was gehört für euch zur Weihnachtszeit dazu? Mir fallen da jetzt spontan ein: Familie, Kerzen, Lebkuchen, Geschenke und doch vorallem an den Weihnachtsfeiertagen… ESSEN ESSEN ESSEN!!!

Deswegen habe ich heute eine schöne Weihnachtstisch-Dekoidee für euch. Wir werden Platzdeckchen mit integrierter Bestecktasche nähen.

Diese Materialien brauchen wir für insgesamt 4 Platzdeckchen:

  • Nicht dehnbarer Stoff eurer Wahl, z. B. Baumwolle, Wachstuch für:
  • die Platzdeckchen an sich: 8 mal 46 x 32 cm
  • die Bestecktäschchen : 4 mal 30 x 15 cm
  • Vlieseline H250: 4 mal 46 x 32 cm
  • Schrägband
  • und das Übliche: Lineal, Rollschneider/ Schere, Stecknadeln

Diese Materialien brauchen wir für die Platzdeckchen.

Zuerst schneiden wir uns in der gewünschten Größe unsere Platzsets und Bestecktaschen zu. Die Größen könnt ihr natürlich individuell anpassen, je nachdem, wie groß ihr die Platzdeckchen oder die Bestecktäschen haben wollt. In meine Bestecktaschen passt am Ende die ganze Besteckfamilie 😉 mit rein: Löffel, Gabel, Messer und ein kleiner Löffel oder ein Gäbelchen.

Wie immer ist zuerst Zuschneiden angesagt!

Pro Deckchen braucht ihr Vorder- und Rückseite. Dafür könnt ihr entweder, so wie ich, den gleichen Stoff verwenden oder einen anderen passenden Stoff, dann habt ihr sozusagen Wende-Deckchen bzw. beidseitig nutzbare Deckchen.
Zuerst bügeln wir die Vlieseline auf die Vorderseite des Deckchens auf. Für vier Platzsets habe ich dann also vier Rückseiten und vier Vorderseiten mit aufgebügelter Vlieseline.

Vlieseline auf die Vorderseite des Deckchens bügeln. Das Ganze mit allen Vorderseiten mache, also insg. viermal.

Danach nehmen wir den Stoff für die Bestecktasche und legen ihn links auf links doppelt. Da mein Sternestoff sehr dünn ist, habe ich ihn doppelt gelegt. Habt ihr aber einen dickeren Stoff oder Wachstuch, könnt ihr den Stoff auch nur einfach zuschneiden. Ihr müsst dann entweder oberhalb auch mit Schrägband arbeiten oder ihr näht oben ca. 1 cm um (denkt hier daran mit Nahtzugabe zuzuschneiden!).

Bestecktaschenstoff doppelt legen , falls ihr einen dünnen Stoff, wie ich, gewählt habt. Ich werde deshalb auch an der oberen Seite mit Schrägband arbeiten.

Dann umranden wir die offenen Kanten mit dem Schrägband. Dafür faltet ihr das Schrägband auf, faltet es oben ca. 1 cm ein und bügelt es am besten einmal gut. So habt ihr oben keine Schnittkante. Ihr legt dann das aufgefaltete Schrägband an die Außenkante bis zur ersten Ecke eures Stoffes und steckt es gut fest. Dann näht ihr es knappkantig bis zur Ecke an.

Schrägband falten und bügeln. Die erste offene Kante mit dem Schrägband umfassen und dann knappkantig bis zur Ecke annähen.

Dann falten wir das Schrägband einmal um und stecken wieder bis zur nächsten Ecke fest. Nun wird wieder knappkantig angenäht und das letzte Mal bis zum Abschluss oben gefaltet, festgesteckt und genäht. Denkt hier wieder daran am Abschluss wieder ca. 1 cm umzuschlagen und zu bügeln, sodass ihr keine offene Schnittkante habt!

Nach der ersten Seite das Schrägband einmal umfalten und bis zur nächsten Ecke umstecken bzw. knappkantig annähen. Das Ganze nochmal. Das Umschlagen vom Abschluss nicht vergessen!

Dann drehen wir die Bestecktasche um und schlagen das Schrägband um. Schaut, dass die Ecken schön gefaltet sind und steckt euch alles gut fest.

Bestecktasche umdrehen, Schrägband umschlagen, schauen, dass alle Ecken schön gefaltet sindd, und alles gut feststecken.

Dann wird das Schrägband knappkantig angenäht.

Jetzt nur noch das Schrägband knappkantig annähen, fertig ist die erste Bestecktasche. So, nun ran an die anderen drei!

So, Bestecktasche Nummer 1 ist nun fertig. Jetzt fehlen nur noch 3 Stück! 😉
Als Nächstes nähen wir die fertige Bestecktasche auf die Vorderseite unseres Platzdeckchens. Ich habe sie mit je 2 cm seitlich und unten aufgelegt, festgesteckt und knappkantig aufgenäht. Ich habe zum Aufnähen meine Zierstiche verwendet (da komme ich sonst so selten zu). 🙂 Ihr könnt aber natürlich auch einen einfachen Gradstich oder Zickzack-Stich verwenden.

Nun nähen wir die fertigen Bestecktaschen auf die Platzdeckchen-Vorderseiten. Ich benutze dafür heute mal einen meiner Zierstiche.

Jetzt habt ihr auch noch die Möglichkeit die Vorderseite nach euren Wünschen zu gestalten und zu verschönern. Etwas Schönes aufsticken oder plotten oder etwas applizieren, Webbänder aufnähen… Alles, was Euer Herz begehrt. Ich habe meinen schönen Weihnachtsstoff ausgewählt, denn ich mag es eher schlicht.
Habt ihr dies auch viermal gemacht, habt ihr nun die Vorderseiten eurer Platzdeckchen fertig!! Das Meiste ist geschafft!

Wenn ihr die Vorderseite fertig aufgehübscht habt, haben wir das Gröbste schon geschafft! Endspurt ist angesagt!

Nun braucht ihr jeweils einmal Vorder- und Rückseite! Diese legt ihr dann rechts auf rechts aufeinander und steckt sie gut fest!

Vorder- und Rückseite rechts auf rechts legen und gut feststecken.

Dann näht ihr einmal drum rum und lasst seitlich eine Wendeöffnung. Ich habe mir ca. 10 cm offen gelassen. Solltet ihr jedoch mit dicken Stoffen oder Wachstuch nähen, dann lasst die Wendeöffnung unbedingt größer. Vor allem bei Wachstuch, da dieses dann gerne krumpelig wird und sich ja leider nicht mehr bügeln lässt!
Die Nahtzugabe könnt ihr dann etwas zurückschneiden (außer an der Wendeöffnung!) und die Ecken bis kurz vor die Naht abschneiden, sodass man schöne gewendete Ecken bekommt!

Einmal außenrum genäht, kann man die Nahtzugabe ein wenig zurückschneiden, v.a. an den Ecken. Solltet ihr die Wendeöffnung vergessen haben, heißts leider nochmal die Naht auftrennen! ;)

Danach wird das Deckchen gewendet. Für die Ecken kann ich Euch ein tolles Hilfsgerät empfehlen! Ihr seht es hier oben im Bild – ich habe leider keine Ahnung, wie es heißt, aber es ist extra zum Wenden da und ich habe es in unserem Nähladen gekauft. Ich nenne es liebevoll „den Wender“ 😀 Nicht zu verwechseln mit dem WendLer bitte! 😉

Dann wird wieder alles schön gebügelt, v.a nachdem ihr euch die Nahtzugabe der Wendeöffnung schon passend in den Stoff gelegt habt.
Dann müsst ihr nur noch einmal knappkantig drum rum nähen, hierbei schließt ihr auch die Wendeöffnung, und ihr seid fertig!! Auch hier könnte man natürlich schön einen Zierstich verwenden, falls gewünscht.

Das Platzdeckchen wenden und die Ecken rausdrücken. Ich benutze dafür "den Wender" (liegt oben am Bildrand).  Unter Beachtung der Wendeöffnung schön bügeln. Last Step: Einmal knappkantig um das Platzdeckchen herum nähen. FERTIG! :)

So, das dann wieder 4 mal und ihr habt ein wunderschönes Tischset zum Dekorieren des Tisches in der Weihnachtszeit. Der Weihnachtsbraten kann kommen! 😉

Das sieht so schön aus mit den Platzdeckchen, ich würde am liebsten gleich den Weihnachtsbraten auftischen! ;)

Ich bin so begeistert von unserem Esstisch, dass ich uns für den Wohnzimmertisch noch einen passenden Läufer nähen werden. <3Naja, ich muss mich noch ein wenig gedulden, aber ich kann ja schon mal noch ein wenig an der Tischdeko arbeiten. Hmmm rote Servietten, oder doch lieber goldene??

Ich wünsche Euch FROHE WEIHNACHTEN und GUTEN APPETIT!!

Ganz viele weihnachtliche Grüße,

Jenny

P.S.: Die Stoffe findet ihr auf buttinette.de!